Eifelsteig Etappe 7: Blankenheim – Mirbach

Mo 8.8.2016
Etappe Blankenheim – Mirbach
Abstand: 18,5 km (↑398m ↓396m)
Wetter: Wolken und Sonne, 22°C
Stille: 5/5

Nabij Ripsdorf

Nabij Ripsdorf

Deze bijdrage is uitzonderlijk in het Duits. Info geef ik graag in het Nederlands.

Nach der langen Anfahrt über Aachen und Kerpen parken wir wie geplant auf dem Wanderparkplatz an der hübschen Kirche von Mirdorf.

Geeraardsbergen001

Mirbach

Mit dem zweiten Auto geht’s dann nach Blankenheim. Der Parkautomat am Stauweiher ist kaputt, damit entfällt die 4 € Tagesgebühr. In dem italienischen Eiscafé am Brunnen leisten wir uns erstmal einen leckeren Cappuccino. Dann geht’s zur Ahrquelle in der historischen Ortsmitte:

Geeraardsbergen004

Ahrquelle in Blankenheim

Dort finden wir auch die Zeichen des Eifelsteigs. Es geht sofort steil hoch in Richtung Schillertsberg (505 m) und dann wieder runter ins Nonnenbachtal. Das Wetter ist ausgezeichnet: die Sonne scheint, es weht ein kühlendes Windchen und die Wandertemperatur ist ideal. Wir genießen die ersten Weitblicke, bevor wir in den Wald tauchen Richtung Brotpfadhütte. Aus anderen Blogbeiträgen hatte ich schon viel von dieser Hütte gehört, aber es ist eine Rasthütte wie jede andere, nur abschließbar und mit Gästebuch und Klopapier versehen. Was aber direkt gut tut, ist die Einsamkeit hier oben. Auch unten im Schaafbachtal hört man Nullkommanix von der Welt und ist mit den vielen Wiesenblumen, summenden Bienen und zahlreichen Schmetterlingen aller Art alleine.

Geeraardsbergen010

Geeraardsbergen012.jpg

Von der Ripsdorfer Mühle geht es auf einem Schotterweg hoch nach Ripsdorf, wo die überraschend junge Wehrkirche ins Auge fällt. Um die Ecke ist Restaurant Breuer zu unserer Enttäuschung geschlossen – wir dürfen aber auf der geräumigen Terrasse unser mitgebrachtes Lunchpakket essen.

Geeraardsbergen014

Wehrkirche Ripsdorf

Geeraardsbergen016

Gestärkt steigen wir über offene Feld- und Wiesenwege in Richtung NSG Griesheuel (565m). Unterwegs dorthin schmecken die leckeren Früchte eines einsamen Apfelbaumes am Wegesrand. Es folgt nun ein wunderschönes Naturgebiet mit Wacholderheide zur alten Agathakirche bei Alendorf. Eine Kriegsgräberstätte macht bedachtsam durch das junge Alter der Gefallenen… Was leben wir doch in glücklichen Zeiten… über 70 Jahre in Frieden!!!

Geeraardsbergen022

Alendorf

Geeraardsbergen028

Kalvarienberg

Geeraardsbergen029

Von hier führt ein Kreuzweg zum Kalvarienberg. Der Kalvarienberg (517 m NN) bietet einen herrlichen Blick bis hin zu den Vulkankegeln von Aremberg, Hoher Acht und Nürburg. Die üppige Wacholdervegetation auf dem Berg steht unter Naturschutz. Pflanzen wie Küchenschellen, viele Orchideenarten und Enziane finden in der Wacholderheide einen idealen Lebensraum. (Quelle: Hikeline, Fernwanderweg Eifelsteig).

Geeraardsbergen030.jpg

Der kühle Wind hier oben lädt nicht zum langen Verweilen ein, sodass wir bald den steilen Pfad hinuntergehen ins NSG Lampertstal. Interessant ist, wie der Lampertsbach vollkommen unterirdisch verschwunden ist – wir sind ja in der Kalkeifel. Herrliche Blicke und Wiesenblumen erfreuen uns (für Orchideen ist die Jahreszeit nicht geeignet). Nach einer letzten kurzen Rast (ein redsamer Einheimischer mit Mountainbike aus Mirbach klärt uns gerne auf über das Tal, über ausländische Besucher, seinen früheren Beruf, usw.) biegen wir rechtsab und folgen nun dem Mirbach ins gleichnamige Dorf.

Geeraardsbergen037

Im Lampertstal

Diesmal haben wir wohl Glück. Auf der Terrasse der Wanderwirtschaft “Em Backes” löschen wir vier ‘Unterhopfte’ endlich unseren Durst. Ein fröhlicher Holländer mit Partnerin und eine deutsche Wandergesellin mit treuem Labrador (wir trafen uns am Griesheuel) genießen ebenfalls die Gastfreundschaft dieser tollen Adresse. Die Erlöserkapelle auf dem Hügel erscheint nun viel düsterer als heute morgen und kaum sitzen wir im Auto nach Blankenheim, da fallen auch die ersten Tropfen.

Fazit: wunderschöne Wanderung durch die typische Kalkeifel, viel Abwechslung und Einsamkeit, tolle Wiesenblumen und Wacholderheide, Wanderhöhepunkte von Anfang bis Ende, sehr empfehlenswert.

Geeraardsbergen041

Hillesheim

Schön übernachtet haben wir im Gästehaus Kloep in Hillesheim. Lecker zu Abend gegessen in Pizzeria Lo Stivale gegenüber. Abendprogramm war ein kleiner Spaziergang durch die historische Ortsmitte und um die Stadtmauer herum. Interessant ist das Kriminalcafé mit Buchhandlung, das einzige Café weit und breit, wo man High Tea genießen kann mit echten Scones und Clotted Cream genauso wie in England! (um 18 Uhr geschlossen)

Foto-Album                                   Unser Track

Advertisements

Geef een reactie - Freue mich auf Kommentar

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s