Categorie archief: Saar-Hunsrück-Steig (D)

Saar-Hunsrücksteig: von Idar-Oberstein nach Herrstein

Za 12 mei 2017
Etappe 13  Idar-Oberstein – Herrstein
Afstand: 20,3 km (↑ 1315 HM & ↓1248m vlgs google maps)
Wandeltijd: 10.00 – 17.00
Weer: zonnig, warm, 21°C
Stilte: 3/5
Website: http://www.saar-hunsrueck-steig.de
Gruppe: An, Georges, Liliane, Guido

IMG_8338

Zicht op de Oude Burcht van Oberstein

Vorig jaar liep ik met An het prijsgekroonde Mittelalterpfad in Herrstein, precies onze bestemming voor vandaag. Niet zonder enige oriëntatieproblemen zijn we auto 1 ginds gaan parkeren en auto 2 kunnen we op een zaterdag kwijt langs het historisch centrum van Oberstein. Een half uurtje later dan gisteren zetten we onze eerste passen op deel II van de Saar-Hunsrück-Steig (Idar-Oberstein – Boppard). Lees verder

Advertenties

Saar-Hunsrücksteig: Wildenburg nach Idar-Oberstein

Vr 11 mei 2017
Etappe 12 Wildenburg – Idar-Oberstein
Afstand: 20 km (↑ 989HM & ↓ 1361m vlgs google maps)
Wandeltijd: 9.30 – 16.30
Weer: wisselend bewolkt tot zonnig, koele wind, 18°C
Stilte: 4/5
Website: http://www.saar-hunsrueck-steig.de
Groep: An, Georges, Liliane, Guido

IMG_8304

Zicht vanaf Mörschieder Burr (646m)

Een flauw zonnetje en blauw in de lucht, aangename temperatuur, dat zit goed. Na een aangename nacht en opnieuw een lekker ontbijt, vertrekken we vroeg naar het stadscentrum waar we auto 1 bij onze Italiaan parkeren. Gisteren avond, net als de avond ervoor, werden we aangenaam verrast door een nachtegalenconcert aan het hotel. Toen die klaar waren, begon een zanglijster gevolgd door de merels. Voorwaar een fijn avondprogramma. Volgens de kokkin hadden zich vorige week nog 2 oudere echtparen beklaagd over de vogelgeluiden die hen uit hun slaap hielden!! Lees verder

Saar-Hunsrücksteig: von den Sensweiler Mühlen zur Wildenburg

Do 10 mei 2017
Etappe 11B  Sensweiler Mühlen (B422) – Wildenburg (664m)
Afstand: 8,7 km (HM 440m↑ & 250m↓)
Wandeltijd: 12.10 – 15.00
Weer: zwaarbewolkt, motregen, fris
Stilte: 5/5
Website: http://www.saar-hunsrueck-steig.de
Groep: An, Georges, Liliane, Guido

IMG_8270

Start aan de B422

Bij het opstaan in ons hotel “Kristall” in Idar regent het lichtjes. Dit jaar geen Duitse deelnemers in onze groep. De blogverslagen in het Nederlands dus. Na het lekkere ontbijt vertrekken we toch naar de Wildenburg. Onderweg trekt de hemel volledig dicht naarmate we hoger klimmen naar Kempfeld. Aan de Wildenburg stortregent het. Het café gaat pas om 11 uur open. We besluiten terug te rijden naar Idar-Oberstein en de Altstadt te verkennen; de geplande tocht van vandaag zullen we inkorten. Lees verder

Saar-Hunsrücksteig: Traumschleife Mittelalterpfad

So 28. Mai 2017
Traumschleife Mittelalterpfad*, Herrstein
Abstand: 8,6 km (↑ 289 HM)
Wanderzeit: 10.00 – 13.00
Wetter: heiß 30°C
Stille: 4/5
Website: http://www.saar-hunsrueck-steig.de
Gruppe: An, Guido

IMG_5321

Weitblicke nach dem ersten Aufstieg

So, gestern sind alle abgereist. Nur wir Belgier sind noch eine Nacht geblieben und verabschieden uns nach dem Frühstück von Petra und Jupp, unseren netten Gastwirten. Es ist noch früh, als unser Navi den Bachweg in Herrstein nicht findet und wir deshalb am Ortseingang vor der Feuerwehrkaserne parken. Lees verder

Saar-Hunsrücksteig: von Hoxel zu den Sensweiler Mühlen (B422)

Sa 27. Mai 2017
Etappe 11A  Hoxel – Sensweiler Mühlen (B422)
Abstand: 14,7 km (↑ 313HM & ↓ 447m)
Wanderzeit: ? – 15.30
Wetter: heiß, 29°C
Stille: 5/5
Website: http://www.saar-hunsrueck-steig.de
Gruppe: Karin, Hildegard, An, Maria, Bernd, Guido

IMG_5293

Steinbachtalsperre von Langweiler aus

Nach einer viel zu kurzen Nacht mit großen Schmerzen bin ich im Zweifel, ob ich die heutige Tour schaffen werde. Tropische Hitze wurde angekündigt. Wir verabschieden uns vom Rainer und sagen, hallo Maria. Nach dem Frühstück fahren wir alle nach Hoxel, danach wird ein Auto zu den Sensweiler Mühlen (Campingplatz) gefahren und eines etwas weiter (Katzenloch); mit dem 3. Auto kommen die Fahrer zurück nach Hoxel. Lees verder

Saar-Hunsrücksteig: über den Erbeskopf (816m)

Fr 26-5-2017
Etappe 10  Börfink – Hoxel
Abstand: 22,9 km (↑ 658HM & ↓ 637HM)
Wanderzeit: /
Wetter: sonnig, 25°C
Stille: 5/5
Website: http://www.saar-hunsrueck-steig.de
Gruppe: Karin, Hildegard, An, Bernd, Rainer, Guido

IMG_5235

Geschafft: oben auf dem Erbeskopf (816m)

So, gestern abend haben wir uns vom Joachim verabschiedet und den Rainer begrüßt. 2 Autos werden nach Hoxel zum Endpunkt gefahren. Morbach ist uns bei der Wärme zu weit. Wir sind mal wieder schlauer und beachten nicht die gestrige Zuwegung zum Steig, sondern laufen durch Börfink in den Wald. Mindestens 2 km Umweg später kommen wir dank Navi wieder auf den Steig. Lees verder

Saar-Hunsrücksteig: Von Nonnweiler nach Börfink

Do 25-5-2017
Etappe 9 Nonnweiler – Börfink
Abstand: 15,6 km (↑ 522HM & ↓ 347HM)
Wanderzeit: 10.45 – 15.00
Wetter: sonnig, 24°C
Stille: 5/5
Website: http://www.saar-hunsrueck-steig.de
Gruppe: Karin, Hildegard, An, Bernd, Joachim, Guido

IMG_5184

Talsperre Nonnweiler

Gestern abend haben wir uns alle getroffen in unserer Pension in Börfink, Zur Alten Mühle.

  • Wir sind eine Kerngruppe von 5 Wanderern aus Deutschland und Belgien – gelebte Völkerverständigung sozusagen – mit regelmäßig einigen Gastwanderern, die seit Jahren das Christi-Himmelfahrtwochenende nutzen zum Wandern. So liefen wir bis jetzt den ganzen Eifelsteig von Aachen nach Trier und den Hunsrücksteig ab Perl und ab Trier bis Nonnweiler. In der Gruppe geht jeder sein eigenes Tempo, wobei gelegentlich bei einem kühlen Bier auf die Nachkommenden gewartet wird. Mit Handy und Walkietalkie wird über Abzweigungen informiert. Unterwegs darf geschwiegen werden; es herrscht kein Babbelzwang – was soll man sich dann noch nach der Wanderung erzählen? Wir laufen nur mit Tagesrucksack und pendeln morgens und nachmittags mit Autos zum Start- und Endpunkt.
  • Börfink ist ein isoliertes kleines Hunsrückdörflein mit einer freiwilligen Feuerwehr, ohne Bäcker, ohne Laden, ohne Gastwirtschaft bis auf:
  • Zur Alten Mühle ist tatsächlich ein historisches Mühlenhaus unten im Tal, geführt von Jupp und Petra. Jupp stammt aus dem Dorf selbst und kocht täglich ein typisches Hunsrückgericht. Der Preis ist unterschiedlich je nach Tagesgericht. Gastfrau Petra kommt aus dem Ruhrpott und versorgt die Gäste mit Getränken, mit einem reichlichen Frühstück, mit schlichten und sauberen Pensionszimmern und gelegentlich mit einem ‘Quäterchen’. Es gibt Platz für Pferde- und Hundebesitzer, sogar für Zelte und Wohnmobile. Hinter dem Haus sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht: es herrscht nachts absolute Stille. In der Brunftzeit hört man vom Hof aus die Hirsche röhren!

Lees verder